Unser Konzept zeichnet sich in erster Linie durch ,,Spaß am Reiten" aus. Ganz nach dem Motto:,,Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde", werden die Kinder von uns behutsam und spielerisch an das Reiten herangeführt. Der Spaß steht im Vordergrund und so treten unserer Jüngsten bereits ohne Erfolgsdruck, jedoch zielgerichtet, auf Turnieren auf.

Wichtig ist es uns, den Kindern sehr viel zuzutrauen. So lernen unsere Schüler schnell ihr Pferd alleine zu putzen, satteln und trensen. Der richtige Umgang mit dem Pferd wird von den erfahrenen Jugendlichen an die Kinder weitergegeben. Ein Patenmodel (Groß hilft Klein) hat sich in unserer Praxis durchgesetzt. Das soziale Miteinander am Stall nicht nur zwischen Mensch und Tier wird bei uns großgeschrieben.

Unseren Pferden stehen bei uns viele Bewegungsmöglichkeiten durch Offenstallhaltung zur Verfügung, auch unsere Reitstunden beinhalten Pausen zum Spielen und Toben auf unserer Reitanlage.
Das Wohl des Pferdes steht bei uns im Mittelpunkt. Der Kontakt zum Partner Pferd hat bei uns Priorität. Die Kinder lernen, dass unsere Pferde Charakter haben und jedes Pferd ein Individuum ist. Uns ist wichtig, dass die Kinder die Stärken der Pferde zu schätzen wissen. Außerdem lernen sie ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen. In anfallende Stallaufgaben werden altersgerecht bereits unsere Jüngsten in Kleingruppen mit einbezogen.

Unsere Pferde und Ponys sind keine Schulpferde, sondern erfolgreiche Turnierpferde, die auch von Kindern geritten werden. Das diese Qualität der Pferde sich weiterhin so bewähren kann, stehen nur begrenzt Reitplätze zur Verfügung.

Unser Schwerpunkt liegt auf Dressur und Springen. Elemente aus vielen Reitweisen fließen jedoch immer mal wieder mit ein (Bodenarbeit, Ausritte, Voltigieren, Western, Gelassenheitsprüfungen, Hippotherapie und Spielpädagogik mit und auf dem Pferd).